Out & About

mars-house-gID_1 (1)
Gelb
3c311c21-fdfb-4a85-a7bf-84feceebd859-mars
krista-kim_mars-house_nft_news_hero-1
marshouse02
nft-mars-house
previous arrow
next arrow
 
Ein Besuch im Haus auf dem Mars
Kann ein noch nicht existierendes Haus auf dem Mars bereits verkauft sein? Es kann! Nämlich dann, wenn man 500.000 US-Dollar in Form einer Bitcoin Währung auf den Tisch bzw. virtuellen Bankaccount legt.  So geschehen bei einer Arbeit der in Toronto lebenden Künstlerin Krista Kim. Sie entwarf im letzten Jahr ein virtuelles Haus, dass nun für besagte Summe einen Liebhaber fand.
Das Haus und alle seine edelsteinartigen Möbel sind aus durchscheinendem gehärtetem Glas gefertigt. Die Unterseite des massiven Hausdaches enthält MicroLEDs, die für ein beeindruckendes Farbspektakel sorgen und jede vom Eigentümer gewünschte Atmosphäre schaffen. Wenn der neue Besitzer wollte, könnte er sein Eigentum in die Realität umwandeln, indem er die 3D Daten einem kreativen Glashersteller zur Verarbeitung weiterleitet.
Die für „Meditative Design“ bekannte Künstlerin, tat sich mit dem Gitarristen Jeff Shroeder (The Smashing Pumpkins) zusammen, um einen Prog-Rock-inspirierten und angemessen platzsparenden Soundtrack zu liefern.
 

Can a house on Mars be sold that doesn’t exist yet already? It can! Namely, if you put 500,000 US dollars in the form of a Bitcoin currency on the table or virtual bank account. That’s what happened with a work by Toronto-based artist Krista Kim. She designed a virtual house last year that has now found a fan for the said sum.
The house and all its gem-like furniture are made of translucent tempered glass. The underside of the massive house roof contains MicroLEDs that provide an impressive colour spectacle and create any atmosphere the owner wants. If the new owner wanted, he could transform his property into reality by sending the 3D data to a creative glass manufacturer for processing.
Known for „Meditative Design,“ the artist teamed up with guitarist Jeff Schroeder (The Smashing Pumpkins) to deliver a prog-rock inspired and appropriately space-saving soundtrack.

 
startbild_Messini
 
VIRTUAL REALITY, Seminar am ./studio3 – Institut für experimentelle Architektur, Universität Innsbruck
In dem Seminar forderten die Kuratoren Damjan Minovski und Valerie Messini von 2MVD die Architekturstudenten auf, über die Konzepte von performativen Räumen und Natur im virtuellen Raum nachzudenken.
Ziel war es, einen virtuellen Raum zu schaffen, der einerseits in der Lage ist, so etwas wie ein kulturelles Event mit entsprechendem Publikum zu beherbergen und damit mehrere Individuen einzuladen, andererseits aber auch genug Ablenkung bietet, um sich zu verlaufen oder als einsamer Spaziergänger die Umgebung individuell zu erkunden. architekturdesigner.XR war dabei!
 
 
In the seminar, the curators Damjan Minovski and Valerie Messini of 2MVD asked the students of architecture to think about the concepts of performative spaces and nature in the virtual realm.
The aim was to create a virtual space – on the one side capable of hosting something like a cultural event with respective audiences and thereby inviting multiple individuals to join, as well as offering enough distraction to get lost or individually start exploring the environment as a lonely stroller. architekturdesigner.XR was there!
 
 
Bauhaus - Meisterhaus Kandinsky / Klee
 
BAUHAUS DESSAU – DAS MEISTERHAUS KANDINSKY / KLEE
Die BAUHAUS-Architektur feiert in diesem Jahr ihr 100jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wurde nach einer dreijährigen Sanierungsphase das Meisterhaus Kandinsky/ Klee in Dessau wiedereröffnet. Wir durften am Tag vor der offiziellen Eröffnung einen Blick in das möbellose Haus werfen. Tradition trifft Moderne – auch in der Machart unseres Videos. Film ab!
 
The BAUHAUS architecture celebrates its 100th anniversary this year. On this occasion, the Kandinsky/Klee Master House in Dessau was reopened after a three-year restoration phase. On the day before the official opening, we were allowed to take a look at the furniture-free house. Tradition meets modernity – also in the version of our video. Take a look!
 
 
 
9 DAYS - REVIEW (3)
 
DESIGNWALK MCBW 2019
Feiern ist des Menschen Lieblingsbeschäftigung, denn begonnen hat die zum achten Mal stattgefundene MCBW mit einer Party frei nach der Devise ‚Weniger Business, mehr Amore‘. Als Startschuss für den 9-tägigen Designwalk mit über 200 Veranstaltungen ließ es sich mit der von MUCBOOK generös gestalteten Creative Night hervorragend an. Besonders beeindruckten uns die Darbietungen des ‚animago awards‘ und die Beiträge des Designkinos insbesondere jener zum Bauhaus-Jubiläum. Außerdem spurteten wir zu einer Vielzahl von Veranstaltungen wie etwa zum Designtalk „Progressive Luxury meets Creative Excellence“ mit Designerin Patricia Urquiola und Chefdesigner der BMW Group, Adrian van Hooydonk oder besuchten die Designagentur User Interface Design, bei der wir unseren eigenen kleinen Roboter mit Künstlicher Intelligenz bastelten. Es war sehr laufintensiv, denn es galt, möglichst viel aus den vier Themenschwerpunkten Kreation und Innovation, Ikonen des Designs, Deutschlandpremieren und ein Blick in die Zukunft aufzugreifen.
 

Celebrating is man’s favourite pastime, because the MCBW, which took place for the eighth time, began with a party based on the motto ‚Less business, more amore‘. The Creative Night, generously designed by MUCBOOK, was the starting signal for the 9-day Designwalk with over 200 events. We were particularly impressed by the performances of the ‚animago award‘ and the contributions of the design cinema, especially those to the Bauhaus anniversary. In addition, we sprinted through numerous events such as the design talk „Progressive Luxury meets Creative Excellence“ with the designer Patricia Urquiola and the chief designer of the BMW Group, Adrian van Hooydonk or visited the design agency User Interface Design, where we created our own small robot with artificial intelligence. It was a very run-intensive event because we had to take up as much as possible of the four main topics creation and innovation, icons of design, German premieres and a look into the future.

 
Aufmacher (2)
 

GRASSI MUSEUM, Leipzig

Das zwischen 1925 und 1929 errichtete Grassimuseum für Angewandte Kunst in Leipzig ist mit seinen drei eigenständigen Museen, seinen begrünten Innenhöfen und dem parkähnlichen Johannisfriedhof das zweitälteste Kunstgewerbemuseum Deutschlands; seine Sammlungen gehören zu den Bedeutendsten Europas.
Den Abschluss des Rundganges bildet die „Sinneslandschaften“ Interaktive 360° Rauminstallation. Mit dem Körper kann man in diesem Raum Farben, Lichter, Formen, Bewegungsmuster und Klänge selbst gestalten.

Built between 1925 and 1929, the Grassimuseum für Angewandte Kunst in Leipzig, with its three independent museums, its green courtyards and the park-like Johannisfriedhof cemetery, is the second oldest arts and crafts museum in Germany; its collections are among the most important in Europe. The tour concludes with the „Sense Scape“ – Interactive 360° room installation
With the body, you can create colours, lights, forms, movement patterns and sounds yourself in this room.