Architektur

Slider
 
Lagos Wooden Tower in Afrika
Das erste Hochhaus aus Holz
 
Lagos ist mit über 22 Millionen Einwohnern die größte Stadt Nigerias und die zweitbevölkerungsreichste Stadt Afrikas. Gleichzeitig zählt die Region zu den bevölkerungsreichsten weltweit. Für diese Region wurde ein internationaler Wettbewerb ausgerufen, um die Zukunft dieses Gebietes mit einem nachhaltigen Ansatz zu gestalten. Der Wettbewerb stand unter dem Motto „Plan B: Die Stadt über der Stadt“. Der Auftraggeber MetsäWood wünschte sich die Anwendung mit lokalen Materialien. Das Architekturbüro Hermann Kamte & Associates gewannen diesen Wettbewerb mit dem Entwurf des ‚Lagos Wooden Towers‘. Das erste Hochhaus aus Holz in Afrika. In unserem Video nehmen wir Euch mit auf eine Reise über, durch und um das preisgekrönte Projekt.
 

With over 22 million inhabitants, Lagos is the largest city in Nigeria and the second most populous city in Africa. At the same time, the region is one of the most populous in the world. For this region, an international competition has been announced to shape the future of this region with a sustainable approach. The theme of the competition was „Plan B: The city above the city“. The client MetsäWood wanted the application with local materials. The architectural firm Hermann Kamte & Associates won this competition with the design of the ‚Lagos Wooden Tower‘. The first wooden skyscraper in Africa. In our video, we take you on a journey through and around the award-winning project.

 

 
Slider
 

V & A Dundee Museum – Drones Footage
Fliegt mit!

Der Ort Dundee in Schottland erhält sein erstes Designmuseum, welches im September 2018 seine Pforten öffnete. Mit Drohnen gefilmt, erfahren Sie während des Videos nähere Informationen zu Konstruktion und Architektur des vom japanischen Architekten Kengo Kuma entworfenen Gebäudes.

The town of Dundee in Scotland receives its first design museum, which opened its doors in September 2018. Filmed with drones, the video provides more information on the construction and architecture of the building designed by Japanese architect Kengo Kuma.

Slider
 

Sverdlovsk Concert Hall by Zaha Hadid Architects
Begleitet uns auf eine Reise nach Ekatarinenburg!

Am 31.10.2018 wäre Zaha Hadid, 69 Jahre geworden, doch sie starb bereits mit 65 Jahren an einem Herzinfakt. Sie gilt als Stilikone einer hybriden Bauweise. Dieses Erbe führen die Mitarbeiter von Zaha Hadid Architects unter Führung  von Patrick Schumacher weiter. Zu sehen am neuesten Entwurf der Sverdlovsk Konzerthalle in Ekatarinenburg in Russland, der sich gegen 47 Wettbewerber aus der ganzen Welt durchgesetzt hat. Inmitten des Uralgebirges gelegen, wird der vorgeschlagene, von Schallwellen inspirierte Konzertsaal – der bereits Vergleiche mit einem Raumschiff gezogen hat – ein Auditorium mit 1.600 Sitzplätzen sowie einen Kammermusiksaal mit 400 Sitzplätzen umfassen.

On October 31st., Zaha Hadid would have turned 69 years, but she died of a heart attack at the age of 65. She is considered a style icon of hybrid construction. The employees and the Principal Patrick Schumacher of Zaha Hadid Architects continue this legacy. The most recent design is the Sverdlovsk Concert Hall in Yekaterinburg, Russia, which beat 47 competitors from all over the world. Located in the midst of the Ural mountains, the proposed sonic wave-inspired concert hall–which, not surprisingly, has already drawn comparisons to a spaceship–will comprise a 1,600-seat auditorium as well as a 400-seat chamber music hall.